bbsv-bogensportweb.de
bbsv-bogensportweb.de

Hier finden Sie uns:

 

 

Geschäftsstelle des BBSV

Jens Lingel

Gahlener Weg 2

03226 Vetschau

OT Missen

Tel.:01637328766

         03543656978

post@bbsv-bogensportweb.de

 

 

 

Verbandstag des Brandenburger Bogensportverbandes e.V. mit Neuwahl des Präsidiums

Am Samstag, den 11. Februar 2017 trafen sich die Delegierten der Vereine des Brandenburger Bogensportverbandes e.V., zu ihrem diesjährigen Verbandstag, traditionsgemäß um 10:00 Uhr in der Gaststätte "Zur Fähre" in Strausberg.

Der Einladung des Präsidiums, sind 43 Teilnehmer gefolgt, von denen 34 Stimmberechtigt waren.

Nach der Begrüßung durch den scheidenden Präsidenten Bernd Tzschoppe, wurde die Versammlungsleitung von Jens Lingel übernommen.

Wie bereits auch in den zurückliegenden Jahren wurde Silvia Wolf einstimmig als Protokollführerin gewählt. Hiermit möchte ich mich nochmals recht herzlich bei Silvia für ihre gute Arbeit in den zurück liegenden Jahren bedanken.

Im Anschluss kam es gemäß der Geschäftsordnung zu den Berichten des Präsidenten, zur Verlesung des Berichtes vom Sportwart, sowie den Berichten des Jugendwartes und seines Helfers, dem Bericht zur Öffentlichkeitsarbeit und abschließend zum Finanzbericht und Beschlussvorlage des Finanzplanes 2017.

Die Aussprachen zu den Berichten verlief kurz und sachlich, so dass alle Berichte einstimmig bestätigt und das Präsidium entlastet wurde.

Auf Grund das Bernd Tzschoppe, Olaf Ludwig, Hans-Heinrich Schweiger und ich nicht mehr für eine neue Wahlperiode für das Präsidium zur Verfügung standen, machte es sich erfolderlich ein neues leistungsfähiges Präsidium zu wählen. Dazu wurden bereits langsfristig Gespräche geführt um geeignete Kandidaten für diese Arbeit zu gewinnen.

Die Wahlkommission wurde durch Carsten Materne, Iris Krüger und Marcel Lange gebildet. Durch die Mitgliederversammlung wurden zunächst als Kandidaten Kevin Ohme (Jugend), Jens Hagenbruch (Sportwart), Ronny Schröder (Öffentlichkeit) sowie Jens Lingel (Kasseenwart) und als Beisitzer Andreas Gdanitz und Normen Tzschoppe vorgeschlagen. Offen war bis zur Mittagspause ein Kandidat für den Präsidenten.

Nach intensiven Gesprächen und nach telefonischer Rücksprache konnte dann nach der Mittagspause die Kandidatenliste abgeschlossen werden, da es gelungen war Normen für die Kandidatur zum Präsidenten zu gewinnen. Als neuen Beisitzer wurde Matthias Bartel vorgeschlagen, alle Kandidaten haben die Kandidatur angenommen.

In der anschließenden Abstimmung wurden:

  • Normen Tzschoppe als Präsident
  • Ronny Schröder als 1. Vizepräsident / Öffentlichkeitsarbeit
  • Jens Lingel als Kassenwart
  • Jens Hagenbruch als Sportwart
  • Kevin Ohme als Jugendwart und
  • Andreas Gdanitz sowie Matthias Bartel als Beisitzer

einstimmig gewählt.

Olaf Ludwig und Berndt Tzschoppe wurden während der Veranstaltung zur Ehrenmitgliedern des Brandenburger Bogensportverbandes e.V. gewählt.

Das scheidende Präsidium wünscht dem neuen jungen Präsidium einen guten Start und viel Erfolg für die Arbeit. Wir versichern auch in Zukunft euch bei eurer Arbeit beratend und helfend zur Seite zu stehen.

Ach ja Olaf Ludwig bekam von Bernd Tzschoppe seinen persönlichen "Olaf".

Abschließend möchte ich mich wieder bei der Gaststätte "Zur Fähre" für Ihre super gute und professionelle Arbeit und Bewirtung, sowie zur Ausgestaltung des Raumes bedanken.

 

Rainer Köhn

 

 

Elite des Brandenburger Bogensportverbandes in Lindenberg

Auch in diesem Jahr trafen sich die Kampfrichter und Übungsleiter des Brandenburger Bogensportverbandes am 29.und 30. Oktober in Lindenberg.

Unser recht herzlicher Dank geht an Gernod und Elke Gruschwitz, beide sind erst am Samstagmorgen um 04:00 Uhr aus dem Urlaub zurück gekommen und trotzdem wurde durch Gernod bereits um 07:00 Uhr die Halle des TSV Lindenberg geöffnet, damit der Lehrgang pünktlich beginnen kann.

Durch Jürgen Hodek wurden nach einer kurzen Eröffnung, durch unseren Präsidenten Bernd Tzschoppe, in der Sporthalle  den Teilnehmern des Lehrganges Möglichkeiten gezeigt, wie man mit den Sportlern vor Trainingsbeginn Erwärmungsübungen durchführen kann. Hierbei war der Spaßfaktor bei den Teilnehmern nicht zu übersehen.

Nach dem Mittagessen, dass an beiden Tagen durch die Familie Wolf liebevoll zubereitet wurde, haben dann die Kampfrichter und Übungsleiter getrennt die Ausbildung weiter geführt.

Am Abend stand dann der Spaß auf der Kegelbahn in Lindenberg im Vordergrund bevor alle gegen halb elf ihre Unterkünfte aufgesucht haben.

Der Sonntag begann mit einer kleinen Hallenrunde wo erstmals junge Schützen unter Wettkampfbedingungen geschossen haben, aber leider gab es auch diverse Störungen (durch die Organisatoren eingebaut) welche die Kampfrichter und auch Übungsleiter erkennen und beheben sollten.

Insgesamt möchte sich das Präsidium des BBSV recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken und hoffen das es nicht die letzte Ausbildung gewesen ist.

 

Rainer Köhn

Information zur außerordentlichen MGV des DBSV am 08.10.2016

Mit gemischten Gefühlen machten sich die Delegierten des BBSV auf den Weg nach Hann.-Münden zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des DBSV am 08.10.2016. Notwendig wurde diese aoMV nach dem Rücktritt des kompletten Präsidiums des DBSV während der MGV im April und der im Nachgang erfolgten Prüfung der dortigen Geschehnisse durch das Amtsgericht Dresden. Es galt zunächst in Hann.-Münden, ein komplettes Präsidium neu zu wählen, damit der DBSV wieder voll arbeitsfähig wird. In einer von Beginn an zwar angespannten, aber dennoch konstruktiven Atmosphäre wurden durch Stefan Lehmann, dem Versammlungsleiter, die notwendigen Schritte für eine ordnungsgemäße Wahl eingeleitet. Am Ende wurde das "alte" Präsidium fasst komplett in die jeweiligen Funktionen wiedergewählt - nicht immer einstimmig, aber stets klar mehrheitlich. Einzig der Posten des Bundesjugendleiters musste neu besetzt werden, da der bisherige Jugendleiter nicht mehr zur Verfügung stand. Hier wurde Carolin Werner (geb. Grothe) als neue Leiterin des GB Jugend des DBSV gewählt. Sie hatte bereits im Vorfeld einer Kandidatur und Wahl schriftlich zugestimmt, da sie nicht an der aoMV teilnehmen konnte. In der Folge wurde die MV fortgesetzt und es stand die Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Hier lagen, fristgerecht eingereicht, 2 Anträge vor; der mit der Einladung zur aoMV vorgelegte des DBSV-Präsidiums aus dem April sowie der Antrag des BBSV, welcher zu jenem im April abwich. Für uns war hier wichtig, dass die Gemeinnützigkeit des DBSV gewährleistet wird, alle anderen Anträge des BBSV vom April waren hier und heute von untergeordneter Bedeutung. Nachdem festgestellt wude, dass der Antrag des DBSV der weiterreichendere ist, wurde hierüber abgestimmt. Auch die Delegierten des BBSV stimmten diesmal für die Satzungsänderung mit all ihren Unzulänglichkeiten. Allerdings wurde in der Diskussion VOR der Anstimmung klar und deutlich die Notwendigkeit einer Satzungskommission herausgestellt, welche zeitnah ihre Arbeit beginnen soll! Dies war für uns Delegierte des BBSV ein klares Zeichen und wir schlossen einen Kompromiss mit unserer Ja-Stimme! Fazit der aoMV: Trotz ein paar ewig gestriger Bemerkungen aus anderen LV gewannen wir den Eindruck, dass nun trotz "altem" Präsidium ein neuer Wind zu wehen begann. Vertreter einiger anderer LV sahen ebenfalls, dass im Endeffekt dann doch nicht der BBSV der "Nestbeschmutzer" war sondern lediglich unangenehme Wahrheiten ansprach vor, während und nach der MGV im April! Möge dieser Denkanstoß den DBSV im Sinne des Sports und der Sportler voranbringen!  

Jens Lingel

Jugendwart im BBSV

im Namen des Präsidiums des BBSV

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bbsv-bogensportweb.de

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.